Mit 

„Ariella und das Mondpferd“

erscheint mein zweites Buch: Eine Novelle über ein Kleines Mädchen und den Wunsch nach Freiheit und Anerkennung. 

Immer zum Neumond bekommt die kleine Ariella Besuch von einem mysteriösen goldschimmernden Wildpferd. Sie erkennt in dem Tier ihren eigenen verzweifelten Wunsch nach Freiheit und Akzeptanz. In dem Versuch ihre Wünsche und Träume an das wilde Tier zu binden muss sie erkennen, dass sie in eine Sackgasse läuft aus der sie nur entkommen kann, wenn sie bereit ist auf ihre eigene Stimme zu hören und sich selbst, ihrer Welt und der Liebe zu vertrauen.

Ariella begibt sich auf eine spannende Reise zu sich selbst, begleitet von ihrem treuen Pferd Charlie und der weisen alten Maya, die zu ihrer Mentorin und Freundin wird.

Scroll to Top